5_colorscreen

Video, 2020
FullHD, 12 min

 

In der «Screentest Serie» wird der Bildschirm als Display digitaler Inhalte und als Schnittstelle zu virtuellen Spähren ausgelotet. Timo Ullmann thematisiert und experimentiert in den Video Arbeiten mit Eigenarten, Metaphern und Implikationen des Mediums.
Das Video «colorscreen» zeigt eine Abfolge von 24 abstrakten Farbkompositionen, wobei die folgende Einstellung jeweils auf der vorhergehenden aufbaut. Im Verlauf von zwölf Minuten wandelt sich die Bildkomposition in einem Wechselspiel von Ausschnitt, Schatten, Helligkeit und Färbung des Lichtes.
Zu Beginn ist ein schwarze Fläche, ein ausgeschalteter Bildschirm, zu sehen. Nach kurzer Zeit kreiert ein Scheinwerfer einen Schatten an der Wand. In der nächsten Einstellung ist nur noch ein Ausschnitt der ersten Aufnahme sichtbar und die Beleuchtung wechselt zu einem dezenten Blau. Mit jeder neuen Aufnahme wird der Bildausschnitt verändert und die vorherige Aufnahme rückt eine Ebene zurück. Die Videoaufnahmen wurden mit einem auf Kamera, Monitor und Lichtquelle reduzierten Instrumentarium produziert. In den abstrakten Bildern wird ihre Produktion und Reproduktion zum Inhalt. Nach klassischen Kompositionsprinzipien aufgebaut, erinnern und beziehen sich die Bilder auf den Konstruktivismus.

 

Video für Vorbesichtigung (Passwort auf Anfrage): https://vimeo.com/428403749